Startseite Management Polestar erhält 550 Millionen US-Dollar von neuen Investoren und erwägt weitere Kapitalerhöhung

Polestar erhält 550 Millionen US-Dollar von neuen Investoren und erwägt weitere Kapitalerhöhung

von smwx

Polestar, die schwedische Elektro Performance Marke, hat von einer Gruppe langfristiger Finanzinvestoren 550 Millionen US-Dollar erhalten.

Mit dieser Privatplatzierung von neu ausgegebenen Aktien demonstrierten zum ersten Mal externe Geldgeber ihr Vertrauen in Polestar. Die Geldgeber erkennen die Produkte, die Marke, die industrielle Leistungsfähigkeit, die finanziellen Ambitionen und das große Wachstumspotenzial angesichts der Abkehr der Verbraucher von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor hin zur Elektromobilität an.

Die neue Investition erfolgt vor dem Hintergrund, dass der globale Markt für Elektroautos rasant wächst und die Verbraucher zunehmend gewillt sind, Elektromobilität mit ihren Umweltansprüchen zu verbinden. Gleichzeitig entwickeln sich die Technologien für Elektroautos stetig weiter und werden immer wirtschaftlicher.

Diese Faktoren haben dazu geführt, dass die Marke Polestar erhebliches Interesse bei einer Reihe von externen Investoren geweckt hat. Das Unternehmen bestätigt heute, dass derzeit fortlaufend Gespräche mit globalen Investoren über eine mögliche zusätzliche Kapitalerhöhung geführt werden.

Die vollständigen finanziellen Details der Transaktion werden zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt gegeben.

Die Gruppe der Investoren wird angeführt von Chongqing Chengxing Equity Investment Fund Partnership, Zibo Financial Holding und Zibo Hightech Industrial Investment. Hinzu kommen I Cube Capital, ein Zweig des südkoreanischen Mischkonzerns SK, und eine Reihe weiterer Investoren.

Die neuen Investitionen schaffen die Voraussetzungen für das zukünftige Wachstum von Polestar durch Diversifizierung der Finanzierungsstruktur. Diese sichert die Erweiterung der verfügbaren Ressourcen für die Produktentwicklung und die damit einhergehende Beschleunigung technologischer Innovationen im Hinblick auf die Markteinführung mehrerer bahnbrechender Fahrzeuge in den kommenden Jahren ab.

Seit der Gründung vor dreieinhalb Jahren hat Polestar eine eigene hochwertige Fertigung in China entwickelt, einen globalen Vertrieb aufgebaut und mit Polestar 1 und Polestar 2 zwei Fahrzeuge erfolgreich auf den Markt gebracht, die beide von den Kunden und den Medien überaus positiv aufgenommen wurden.

„Unsere neuen Investoren haben erkannt, dass Polestar eine überzeugende Kombination aus bewährter industrieller und technologischer Kompetenz und hervorragendem Wachstumspotenzial bietet, während sich die globale Autoindustrie auf Elektromobilität umstellt“, so Thomas Ingenlath, CEO von Polestar.

Bildquellen

  • Polestar Precept: Polestar

Jetzt lesen