Startseite Führung Jan Marcel Katuin ist neuer Director Global Sales B2B

Jan Marcel Katuin ist neuer Director Global Sales B2B

von Florian Weis

Der gebürtige Niederländer Jan Marcel Katuin ist seit Juli 2021 Director for Global Sales beim international tätigen Kinder- und Jugendfahrradhersteller woom und für den gesamten globalen Vertrieb im Business-to-Business-Bereich verantwortlich.

woom ist auf Wachstumskurs und erweitert sein Team kontinuierlich. Ein spannender, internationaler Neuzugang ist Jan Marcel Katuin. “Als Niederländer bin ich quasi auf das Fahrrad geboren. Sobald ich im Fahrradsattel sitze, ist es wie Urlaub”, so Jan Marcel Katuin, der sich bereits gut bei woom eingearbeitet hat: “Der woom Team Spirit ist wirklich herausragend, die Leidenschaft für die Marke spürt man bei jeder Kollegin / bei jedem Kollegen.”

Der 47jährige Katuin hat Betriebswirtschaft und internationales Marketing an der Hogeschool Drenthe in den Niederlanden und an der Fachhochschule Osnabrück studiert. Der internationale Vertriebsmanager startete seine Karriere beim niederländischen Kaufhaus HEMA im Bereich Procurement. Nach verschiedenen Positionen beim global führenden Batterielieferant Varta Consumer Batteries (heutige VARTA AG) sowie beim deutschen Parfumhersteller Mäurer & Wirtz, war er für die Rodenstock Group – dem weltweiten Innovationsführer für hochwertige Brillengläser und -fassungen mit Sitz in München – tätig. Dort war er zuletzt als Vice President für den Vertrieb der Regionen Nord- und Südamerika, Naher Osten / Afrika und Asien-Pazifik zuständig. Seit Juli 2021 ist Katuin als Director Global Sales für das globale Händlernetzwerk und die Distributionspartner von woom verantwortlich. Mit über 500 Händlern in mehr als 30 Ländern ist woom weltweit präsent.

Jan Marcel Katuin über seine Schwerpunkte im nächsten halben Jahr bei woom: “Wir entwickeln gerade die globale Vertriebsstrategie für die nächsten Jahre. Ich beschäftige mich intensiv mit den Bedürfnissen der woom Kund*innen sowie mit der Entwicklung und den Spielregeln der Fahrradindustrie. Und ich stehe in engem Dialog mit unseren Vertriebspartnern in den Ländern, um zu verstehen, was sie brauchen und wie woom dort wahrgenommen wird. Dazu gehört auch ein Shop-in-Shop-System, um das Markenerlebnis für unsere Kund*innen am Point of Sale zu optimieren.”

Bildquellen

  • Jan Marcel Katuin: woom GmbH

Jetzt lesen