Startseite Internationalisierung DEKRA baut Industriesparte in China aus

DEKRA baut Industriesparte in China aus

von RATGEBERmanagement

DEKRA stärkt das Industrieprüfgeschäft in China. Die weltweit tätige Expertenorganisation übernimmt den Großteil der Aktivitäten der ENERTIC Engineering Technical Co. Ltd in Peking. ENERTIC ist ein Spezialunternehmen für Inspektion mit Tätigkeitsschwerpunkt in den Rohstoff- und Energiebranchen.

ENERTIC unterstützt seit fast zwei Jahrzehnten multinationale und chinesische Unternehmen mit Materialprüfung, Dokumentation und Beratungsservices bei der Beschaffung.

„Das Kerngeschäft von ENERTIC ergänzt DEKRA strategisch passgenau. Mit der Übernahme der Aktivitäten erweitert und stärkt DEKRA das Leistungsvermögen für die Herstellerinspektion in China ganz entscheidend“, sagt Stan Zurkiewicz, Executive Vice President für die DEKRA Region Ost- und Südasien. „Durch die Bündelung der Stärken beider Unternehmen schaffen wir optimale Voraussetzungen für die regionale Expansion mit einem besonderen Fokus auf die Raffinerie- und Kraftwerksmärkte.“

„Wir freuen uns, dass das Geschäft von ENERTIC jetzt Teil unseres globalen Netzwerks für Lieferanteninspektionen ist und unsere Fähigkeiten stärkt, internationale Kunden zu unterstützen, die in China im wesentlichen Umfang Industriegüter produzieren“, sagt Joakim Wikeby, Executive Vice President der DEKRA Service Division Industrial Inspection.

DEKRA hat in den vergangenen Jahren die Materialprüfungs- und Inspektionsaktivitäten durch Akquisitionen und organisches Wachstum weltweit konsequent ausgebaut. Neben den europäischen Heimatmärkten in Skandinavien, Mittel-, Süd- und Osteuropa stand vor allem die Expansion in China und Indien, im südlichen Afrika sowie in den vergangenen beiden Jahren in Nordamerika im Fokus.

Bildquellen

  • DEKRA_Anlagensicherheit Kraftwerk_web: DEKRA e. V.

Jetzt lesen