Startseite Führung CFO Ulrich-Nicolaus Kranz legt nach zwölf Jahren im Kiekert Vorstand sein Amt nieder

CFO Ulrich-Nicolaus Kranz legt nach zwölf Jahren im Kiekert Vorstand sein Amt nieder

von RATGEBERmanagement

Der Aufsichtsrat der Kiekert AG, dem Technologieführer bei automobilen Schließsystemen, gibt bekannt, dass Ulrich-Nicolaus Kranz (49) sein Amt als Chief Financial Officer (CFO) zum Jahreswechsel 2018/2019 niederlegen und das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen wird. In seiner Position führt Kranz die Bereiche Compliance, Controlling, Finanzen, Human Resources, Internal Audit, IT, Joint Ventures, Legal und Strategie. Das Unternehmen wird in den kommenden Wochen seine Nachfolge bekanntgeben, die bereits unter Vertrag steht. Kranz ist studierter Jurist und Betriebswirt. Er wurde im Jahr 2007 von Kiekert zum Chief Restructuring Officer (CRO) in den Vorstand des Unternehmens berufen. Im Rahmen einer ganzheitlichen Restrukturierung stellte Kranz in der damals schwierigen Lage die tragfähige Kostenstruktur des Unternehmens sicher und leitete zahlreiche Globalisierungsmaßnahmen. Ulrich-Nicolaus Kranz war federführend bei dem Verkauf von Kiekert an den chinesischen Eigentümer North Lingyun Industrial Group Co., Ltd., den Kranz in allen Prozessstadien lenkte. Ab dem Jahr 2013 baute Kranz in seiner neuen Position als Chief Strategy Officer (CSO) ein Strategiedepartment auf und trieb damit einhergehend die Produktdiversifizierung und den Kompetenzaufbau in der Elektronik voran. Seit 2017 verantwortet Kranz zusätzlich zu seinen bisherigen Bereichen die Ressorts Finanzen, Controlling und IT als Chief Financial Officer (CFO). Der Aufsichtsrat würdigte die Erfolge von Ulrich-Nicolaus Kranz und dankte ihm für die langjährige erfolgreiche Führung seiner Ressorts.

Die Kiekert AG, 1857 gegründet, ist der Technologieführer für automobile Schließsysteme. Mit 6.500 Mitarbeitern in elf Ländern und acht Produktions-, sieben Entwicklungs- sowie drei Vertriebszentren entwickelt, produziert und vertreibt Kiekert rund um die Uhr maßgeschneiderte Kundenlösungen. In 2017 wurde ein Jahresumsatz von 830 Millionen Euro erwirtschaftet.

(ots)

Bildquellen

  • CFO Ulrich-Nicolaus Kranz: obs/Kiekert AG

Jetzt lesen